KALKHOFF PRODUKTEINFÜHRUNG: KALKHOFF INTEGRALE

Sportlich, schmal, modern und unverschämt stylisch- wir sprechen hier nicht von einer neuen Frauenbekanntschaft oder dergleichen, sondern von der neuen Freundschaft zwischen Mensch und Fahrzeug.

Seit fast 100 Jahren bringt der deutsche Fahrrad-Hersteller Kalkhoff Fahrräder auf dem Markt, die mit Inspiration, Innovation und Integration glänzen und dabei immer wieder die Radler begeistern. Nun hat sich Kalkhoff über ein komplett neues Design und Antriebstechnologien den Kopf zerbrochen und, es hat sich gelohnt!

Kalkhoff schenkt uns Bikern für die Fahrradsaison 2015/16 ein neues Highlight:

Kalkhoff e-Bike Integrale

Mit insgesamt vier neuen Kalkhoff Integrale Modellen präsentiert Kalkhoff seine neue e-Bike Linie und sorgt für Staunen.

Das sind die neuen Kalkhoff Integrale Modelle:

Darunter stellen sich jeweils zwei schnelle S-Pedelecs und zwei “klassische” Kalkhoff e-Bikes, jeweils mit Ketten- und Riemenantrieb, vor:

  • Kalkhoff Integrale S11: Dieses schnelle Pedelec fährt sich ganz modern und geräuscharm mit Riemenantrieb mit 11 Gängen und neu entwickeltem Impulse Evo RS Speed Mittelmotor, der dich bis 45 km/h unterstützt.
  • Kalkhoff Integrale S10: Anstatt einem Riemenantrieb ist dieses Kalkhoff e-Bike mit einer Shimano XT 10 Gang Schaltung ausgestattet und wird ebenfalls als S-Pedelec bis 45 km/h angetrieben.
  • Kalkhoff Integrale 8 LTD: Dieses Modell paart Shimano Alfine 8-Gang Riemenantrieb mit neuentwickelten Motor Impulse RS mit einer neuen Unterstützungsstufe “Ultra” für eine neue Fahratmosphäre.
  • Kalkhoff Integrale 10: Als “Einsteigermodell” in die neue Kalkhoff Integrale Reihe ist dieses Modell mit einer Shimano Deore 10 Gang Kettenschaltung und wiederum 4 Unterstützungsstufen ausgestattet.

Kalkhoff Integrale:  Besonderheiten/Neuheiten 2016

  • Rahmen: Die Modelle der Kalkhoff Integrale e-Bikes sind ausschließlich als Herrenmodelle in einer klassischen Diamant-Geometrie erhältlich. Als Rahmengrößen stehen Folgende zur Wahl:
    • 47
    • 50
    • 55
    • 60
  • Vorbau: Das Kabelwirrwarr hat ein Ende: Bremsleitungen werden bei den neuen Kalkhoff Integrale Modellen durch den Vorbau und Rahmen geführt! Zudem, zwar nichts Neues - trotzdem überzeugend, ist der Vorbau stufenlos im Winkel verstellbar.
  • Scheinwerfer: Der Scheinwerfer (Twin LED-Doppelscheinwerfer) versteckt sich am Lenker montiert unter dem Display und erleuchtet die Fahrbahn mit starken 100 LUX!
  • Ausfallende: Jedes der neuen Kalkhoff Integrale Modelle ist mit einer Ausfall-Wechselplatte ausgestattet, damit der Rahmen „geöffnet” werden kann, um den Riemen zu wechseln oder auch einen Riemenantrieb in einem Modell mit Kettenantrieb nachzurüsten.
  • Sattelstütze: Die Integration, wie es die Kalkhoff Integrale Reihe verspricht, beginnt bei der integrierten, versteckten Sattelklemmung, damit die Optik des e-Bikes aus einem Guss erscheint.
  • Riemen: Leise, wartungsarm, sauber, bessere Kraftübertragung - ein Riemenantrieb ist für Elektrofahrräder eine gute Investition! Zudem sind alle Kalkhoff Integrale e-Bikes so ausgelegt, dass ein Riemenantrieb auch nachgerüstet werden kann.
  • Motor: Als neues, innovatives Antriebssystem präsentiert Kalkhoff den Kalkhoff Impulse Evo Motor mit leistungsstärkerer Beschleunigung und einer vergrößerten Kraftübertragung von 80 Nm Drehmoment. Darüber hinaus ist der neue Kalkhoff Evo Motor um 20% leiser als sein Vorgänger Impulse 2.0. Die Schalterkennung ist selbstverständlich auch in diesem e-Bike Modell aktuell.
  • Akku: Die absolute Neuheit von Kalkhoff liegt im komplett im Unterrohr integrierten Akku, der kaum sichtbar ist und sich mittels Drehbewegung entnehmen und einsetzen lässt. Mit einem Schlüssel abschließbar ist er noch dazu gegen Diebstahl geschützt. Eine Kapazität von großen 17 Ah lässt eine maximale Reichweite von 205 km (bei Idealbedingungen und vollgeladen) zu. „Nicht der Akku ist die Schwachstelle, sondern der Sattel”
  • Display: Das große und übersichtliche Display integriert Kalkhoff in die Mitte des Lenkers und ist nicht abnehmbar. Neben Standardanzeigen (Geschwindigkeit, Restreichweite, Akkuladeanzeige, Unterstützungsstufe, Unterstützungsbalken, Uhrzeit) zählen zu den wählbaren Anzeigen:
    • Tour-Durchschnittsgeschwindigkeit
    • Tour-Kilometer
    • Tour-Zeit
    • Trip-Maximalgeschwindigkeit
    • Trip-Durchschnittsgeschwindigkeit
    • Trip-Kilometer
    • Trip-Zeit
    • Trittfrequenz
    • Gesamtkilometer

Die Besonderheit beim Kalkhoff Integrale Display:

Das neue Kalkhoff Impulse Evo Smart Display ist mehr als nur ein klassischer Fahrradcomputer: In Verbindung mit einem Smartphone (Android oder iOS) fungiert der Computer als Navigationssystem!

  • Bedieneinheit: Mittlerweile schon Standard, werden die Unterstützungsstufen des Motors über eine externe Bedieneinheit am linken Lenkergriff gewechselt. Ganz intuitiv kannst du zwischen – und + wählen, ohne einen Blick auf die Einheit zu werfen. Außerdem besteht die Möglichkeit die On-/Off-Taste an der Bedieneinheit zu drücken, um den Motor ein- und auszuschalten. Mit einer weiteren, vierten Taste “Set” kann man die Einstellungen am Display vornehmen, wie z.B. die Uhrzeiteinstellung.
  • App und Navigation NAVIKI: Auf dem neuesten Stand: Verbinde dein Smartphone per Bluetooth mit dem Impulse Evo Smart Display, sodass dir das Display den Weg nach Hause anzeigt! Die Navigation funktioniert dabei nicht über eine Landkarte, sondern lediglich über einen Pfeil und dem aktuellen Straßennamen am Display. Mit einer zusätzlichen Handyhalterung für den Lenker, besteht auch die Möglichkeit das Smartphone mit einer farbigen Landkarte als Navigationsgerät zu nutzen.
    • USB-Ladebuchse, um das Handy über den e-Bike Akku aufzuladen
    • Anzeige einer Tour rund um den jeweiligen Standort (in allen europäischen Ländern)
    • Wegaufzeichnung (Tracking-Funktion)
    • Routen speichern, mit Kommentaren versehen, anderen Nutzern zugänglich machen, Routen von anderen Nutzern hochladen

Kalkhoff Integrale: Preis trifft Leistung

Und nun kommen wir zu den harten Fakten: Preislich spielen die Modelle der Kalkhoff Integrale in der Oberliga mit:
Zwischen 3399€ - 4699€ finden sich die Kalkhoff Integrale e-Bikes wieder!
Aufgrund des nagelneuen Motors, der verbauten Technologie (Display, Beleuchtung), der innovativen Akkumontage, der Qualität “Made in Germany” und der Produktionsschritte in Handarbeit (z.B. Innenverlegung der Bremsleitung) ist der Preis durchaus akzeptabel.

Tags: E-Bike
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.