Trekkingrad oder Crossbike?

Ein Radkauf ist gut überlegt und ist nicht mit einem Brot-Kauf für 2,50 € zu vergleichen. Genau deswegen helfen wir dir hier mit diesem Blog-Artikel und erleichtern dir den Überblick über die beiden Fahrradtypen: Crossfahrrad & Trekkingfahrrad.
Wir klären genau die Eigenschaften und Einsatzbereiche, geben einen prägnanten Vergleich und bestimmen: Welcher Radtyp bist du?

Crossbike oder Trekkingbike?

Inhaltsverzeichnis:
Was macht ein Trekkingbike aus?
Was macht ein Crossbike aus?
Vergleich
Welcher Radtyp bist du?

 

Was macht ein Trekkingbike aus?

Ein Trekkingfahrrad ist voll ausgestattet mit Gepäckträger, Licht, Reflektoren, Schutzblechen und einer Klingel.
Diese Ausstattung macht das Trekkingrad laut StVZO (Straßenverkehrszulassungs-Ordnung) geeignet für den Straßenverkehr.
Das heißt: Mit einem Trekkingbike / Trekking E-Bike darfst du auf der Straße fahren.
Es gibt auch Trekkingbikes mit tiefem Einstieg (Trekkingbike Tiefeinstieg). Dieser ist ideal für Fahrer, die fas einfache Auf- und Absteigen bevorzugen. Im Vergleich zum Cityrad aber musst du wissen, dass beim Trekkingrad ganz typischerweise eine Kettenschaltung vorhanden ist!

Einsatz:

Das Fahrrad ist ideal geeignet für Fahrten auf asphaltierten Straßen und auf leichtem Gelände, wie Schotterwegen. Es ist perfekt für die typischen Radtouren & Fahrten im Alltag und in der Freizeit.
Durch den Gepäckträger können auch Fahrradtaschen angebracht werden, womit du Gepäck mitnehmen kannst.

  • StVZO-gerechte Ausstattung mit Beleuchtung
  • Ausstattung mit Schutzblechen und Gepäckträger
  • Einsatz: Alltag, Fahrradtouren, Ausflüge

TrekkingbikeNPi1J41lgYCPN
____

E-Bike-Trekkingbike

Hier direkt zu allen
Trekkingbikes
----

eBike Trekking

 

 

Was macht ein Crossbike aus?

Ein Crossbike ist mit dem Trekkingbike vergleichbar, zumindest, was die Sitzposition und Rahmengeometrie angeht. Was fällt auf dem ersten Blick auf? Ein Crossbike ist in der Regel nicht StVZO-gemäß ausgestattet, hat also grundsätzlich kein Licht. Pflicht-Ausstattung nach StVZO sind aber Scheinwerfer, Rücklichter, Reflektoren und eine Klingel - diese Elemente kannst du mit wenig Aufwand nachrüsten, sodass du dann auch mit dem Crossbike auf der Straße fahren darfst. Viele Hersteller, wie Cube bieten auch Crossbikes mit Straßenausstattung an. Diese erkennst du an der Bezeichnung "Allroad".
Es gibt die Möglichkeit, sich sein Crossbike StVZO tauglich zu machen (Beleuchtung (Preis: ??) & Klingel ( ?? €) oder sich ein vollausgestattetes Fahrrad - Crossbike StVZO - zu kaufen.

Einsatz:

Ein Crossbike ist perfekt geeignet für Fahrten mit unterschiedlichsten Untergründen. Das Bike bietet Komfort und gute Rolleigenschaften auf der Straße & soliden Gripp auf losem Untergrund. Denn die Reifen des Crossbikes sind nicht so glatt, sondern etwas gröber, damit du sichere Traktion auf Wegen hast, die nicht immer mit Asphalt bedeckt sind. Das Fahrrad ist daher ideal für leichtes bis mittelschweres Gelände, wie zum Beispiel Waldwege und Schotter.

  • Keine StVZO-gerechte Ausstattung
  • Moderner und leichter Allrounder
  • Einsatz: Alltag, Freizeit

CrossbikeFA3XADsh338AF

____

E-Bike-CrossbikeBToX5dycWHikY

Hier direkt zu allen
Crossbikes
Crossbike StVZO

----

eBike Cross

 

 

Vergleich Cross- und Trekkingbike

  Trekkingbike Crossbike
Ausstattung
StVZO
(straßenverkehrssichere Ausstattung)
 X
Licht X
Reflektoren  X
Klingel  X
Schutzbleche  X
Gepäckträger  X
 Eigenschaften
 Reifendurchmesser  28 Zoll 28 Zoll
 Reifenprofil  glatt ausgeprägt
 Schaltung  Kettenschaltung Kettenschaltung
Einsatz
Straße    
Schotterwege    
Waldwege    

 

Welcher Radtyp bist du?

Wenn du bis hierhin aufmerksam gelesen hast, ist dir der Unterschied zwischen einem Trekkingrad und einem Crossrad schon deutlicher. Jetzt stellst du dir nur ein paar Fragen:

Trekking-oder-Crossbike-Vergleich-interaktiv

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.