Cube Guide

Cube Guide - Inhaltsverzeichnis

Cube: Infos zur Firma 
Die Produkte und Bezeichnungen
Cube Mountainbike
    • Cube MTB unter 600 Euro
      - Cube Aim - Einstieg in die MTB Welt
      - Cube Access - Das Damen Mountainbike
    • Cube MTB unter 1000 Euro
      - Cube Analog
      - Cube Attention
      - Cube Acid
    • Cube MTB ab 1000 Euro
      - Cube Race One
      - Cube LTD
      - Cube Reaction
Cube Crossbike
    • Cube Curve
    • Cube Nature
    • Cube Cross
    • Cube Tonopah
Cube Rennrad
    • Cube Comfort
    • Cube Endurance
    • Cube Race
Cube Trekkingbike
    • Cube Touring
    • Cube Delhi
    • Cube Kathmandu
Cube Citybike
Cube Kid
    • Cube Kid 160
    • Cube Kid 200
    • Cube Kid 240

 

Cube: Infos zur Firma

Anfang der 90er wollte sich Markus Pürner mit dem Verkauf von Billig-Rädern sein Studium finanzieren. Er besorgte sich günstige Bikes aus Taiwan, peppte diese im Möbelhaus seines Vaters etwas auf und verkaufte sie in Deutschland wieder. Dass aus der 50m² großen Schrauberwerkstatt eine professionelle Firma entstehen würde, hätte sich der Student selbst nicht gedacht. Doch schon 1993 gründete Pürner Cube. Heute beliefert er Händler in 50 Ländern weltweit.
Von der Billigschiene ist nicht mehr viel übrig: Von der Entwicklung bis zur Montage laufen viele Schritte in Deutschland ab. Firmensitz ist übrigens immer noch im bayerischen Waldershof, wo auch alles begann. Aus den 50 m² sind allerdings 300000m² geworden. Cube – eine ungebrochene Erfolgsgeschichte!

Die Produkte und ihre Bezeichnungen

Cube bietet für jeden Einsatzzweck das richtige Bike:

  • das Mountainbike für Fahrten im Gelände,
  • das Crossbike für Ausflüge auf Radwegen,
  • das Trekkingbike – verkehrssicher mit Lichtanlage, Klingel und Gepäckträger - für große Touren
  • das Rennrad für den sportlichen Einsatz auf der Straße,
  • das Citybike für den Stadtverkehr und
  • das Kinderfahrrad für die Kleinen.

Bei der Benennung der einzelnen Bikes hat Cube ein kluges System entwickelt. Denn nach dem Modellnamen, folgt immer die Ausstattungsbezeichnung. So kann man auf den ersten Blick erkennen, ob es sich um das Basismodell oder um die Highend-Variante handelt:

  • Pro bezeichnet die Grundausstattung.
  • Race steht für mittelklassige Komponenten.
  • SL heißen die Highend Bikes.

Cube Mountainbike

Die Cube Mountainbikes zählen zu den Topsellern. Sowohl Anfänger als auch Profis finden das richtige Cube MTB.
Wir unterteilen unsere Cube Bikes in drei Kategorien:

Einsteiger unter 600 Euro Mittelklasse unter 1000 Euro Highend ab 1000 Euro

Cube Aim

Cube Analog Cube Race One
Cube Access Cube Attention Cube LTD
  Cube Acid Cube Reaction

Cube MTB unter 600 Euro

Cube Aim – Einstieg in die MTB Welt

Das Cube Aim ist der klassische Einsteiger, für alle die die Welt des Mountainbikens kennenlernen wollen. Es ist in fünf Ausstattungsvarianten erhältlich:

  • Aim: Basismodell mit 27,5 Zoll Reifen, Felgenbremsen und 24 Gängen.
  • Pro: Das günstigste Modell mit Scheibenbremsen, es ist in 27,5 Zoll und 29 Zoll erhältlich und hat 24 Gänge.
  • Race: Das Race ist enebfalls in 27,5 und 29 Zoll erhältlich, es hat eine Federgabel mit Remote und Scheibenbremsen.
  • SL: Das hochwertigste Aim Modell mit Shimano Scheibenbremsen und 27 Gängen, erhältlich in 27,5 und 29 Zoll.
  • Allroad: verkehrssicheres Basismodell mit Lichtanlage, Schutzblechen, Klingel und Gepäckträger.

Cube Access – Das Damen Mountainbike

Als klassisches Damen MTB wurde das Cube Access entwickelt. Mit dem abgeflachten Oberrohr und dem verkürzten Radstand erleichtert es nicht nur das Auf- und Absteigen, sondern sorgt auch für eine aufrechtere Sitzhaltung. Weil Frauen tendenziell einen kürzeren Oberkörper als Männer haben, sitzen sie auf Herrenmodellen oft zu gebeugt – Rückenprobleme sind die Folge. Die Cube Lady Rahmen sind speziell auf die weibliche Anatomie angepasst, ohne an Sportlichkeit einzubüßen.
Natürlich gibt es auch das Cube Access in verschiedenen Ausstattungsvarianten:

    • Cube Access WLS: Einstiegsmodell unter 500 Euro
    • Cube Access WLS Disc: Einsteiger mit Scheibenbremsen

 

  • Cube Access WLS EXC: Hochwertiges Damen Mountainbike mit Scheibenbremsen, Lenker Lockout (das heißt, man kann die Federgabel über einen Hebel am Lenker sperren und spart so auf geteerten Wegen Energie) und vielen Shimano Komponenten
  • Cube Access WLS SL: Hochwertigstes Access mit hydraulischen Scheibenbremsen, Rock Shox Luftfedergabel und Shimano XT Schaltung.

Das Disc, EXC und SL sind sowohl in 27,5 als auch in 29 Zoll erhältlich.

Cube MTB unter 1000 Euro

Cube Analog

Als Allrounder, für alle die sich nicht auf nur einen Einsatzzweck festlegen wollen, kommt das Cube Analog daher. Dieses Mountainbike rollt perfekt auf Teer und Forstwegen, leistet aber mit seiner 100 mm Rock Shox Federgabel auch im leichten Gelände treue Dienste. Mit zahlreichen Shimano Komponenten und einer Shimano XT-Schaltung ist das Bike ausstattungstechnisch auf bestem Stand. Je nach Rahmengröße ist es mit 27,5 Zoll oder 29 Zoll Reifen erhältlich.
Das Cube Analog –ein perfektes Fahrrad für Alltag und fürs Schnuppertraining im Gelände.

Cube Attention

Spaß auf einfachen bis mittelschweren Trails bietet das Cube Attention. Mit XT Schaltung, hydraulischen Scheibenbremsen und einer stahlgefederten Rock Shox Gabel ist Spaß in Wald, Bergen und Wiese mit diesem Hardtail MTB garantiert. Wer gern auch etwas gröberes Gelände erkunden möchte, dem empfehlen wir das Cube Attention SL mit Rock Shox Luftfedergabel. Der Unterschied zur Stahlgabel ist deutlich spürbar.
Mit einem 14, 16 oder 17 Zoll Rahmen ist das Cube Attention mit 27,5 Zoll Reifen erhältlich. Mit 19, 21 oder 23 Zoll Rahmen ist es ein 29er Bike.

Cube Acid

Das Cube Acid geht eigentlich schon nicht mehr als Einsteiger MT durch, dennoch liegt es noch unter 1000 Euro. Es ist DAS Top Mountainbike im unteren Preisbereich. Mit XT-Schaltwerk, Shimano Ausstattung und einer extraleichten Rock Shox Luftfedergabel verspricht dieses Fahrrad maximalen Spaß im Gelände. Wurzelige Trails, steinige Passagen, schlammige Kurven – das Cube Acid packt alles. Am meisten Spaß macht das Hardtail aber bergab. Es ist super einfach zu händeln, so dass man richtig Speed machen kann – für das nötige Quäntchen Sicherheit sorgen die großen Scheibenbremsen. I-Tüpfelchen ist die Leichtbauweise. Das Cube Acid ist das leichteste Alu-Mountainbike unter 1000 Euro. Dieses Mountainbike bietet für Gelände-Neulinge und auch Fortgeschrittene das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.
Erhältlich ist es je nach Rahmengröße in 27,5“ (14er/16er Rahmen) oder als 29er (17-23“).

Cube MTB ab 1000 Euro

Cube Race One

Das Cube Race One ist das perfekte Hardtail Mountainbike für ambitionierte Freizeitfahrer. Mit seinem 2-fach Antrieb und Shimano Ausstattung – viele SLX und XT Komponenten – ist es perfekt für hartes Training. Die 100 mm Fox Gabel schreit förmlich nach Gelände. Dennoch ist dieses Highend Fahrrad aus dem Hause Cube auch alltagstauglich. Guter Vortrieb und ideale Laufruhe sorgen für entspanntes Fahren.

Cube LTD

Als Einstieg in den professionellen MTB Bereich präsentiert sich das Cube LTD. Das Hardtail strotzt geradezu vor hochwertigster Ausstattung: XT-Gruppe, hydraulische Scheibenbremse uvm machen das Mountainbike renntauglich. Vorne sorgt ein Schwalbe Tough Tom Reifen für den nötigen Grip. Hinten gibt der Rapid Rob ordentlich Zunder. Die Zweifachschaltung fordert einerseits eine gewisse Beinmuskulatur, erleichtert aber auch das Schalten. Besonders sind auch die doppelt konifizierten Rohre, die nur an den Enden etwas dicker werden. So bleibt das Gewicht gering, die Stabilität an den Übergängen wird aber extrem erhöht, so dass das Bike auch gröbere Stunts mühelos verzeiht.
Dieses Hardtail gibt es in zwei Varianten:

  • Das Modell Cube LTD Race ist mit einer Manitou Marvel TS Air Luftfedergabel ausgestattet.
  • Das Modell Cube LTD SL hat die noch hochwertigere Fox 32 Float Gabel.

Cube Reaction

Für den Einsatz im Cross Country Bereich ist das Cube Reaction wie gemacht. XT-Schaltkomponenten, leichte, stabile und absolut laufruhige Sytstemlaufräder und eine Luftfedergabel mit Lockout am Lenker geben dem Rad alles, was man in Wald, Feld und Wiese braucht.
Zwei Modelle stehen zur Verfügung:
Das Alu-Hardtail Cube Reaction HPA ist ein waschechtes Cross Country Fahrrad.
Das Carbon-Mountainbike Cube Reaction GTC eignet sich ideal für den Einsatz im Marathon Bereich.

Cube Crossbike

Für die Crossbikes hat der deutsche Fahrrad Hersteller Cube die besten Eigenschaften aus Rennrad und Mountainbike vereint. Der Einsatzzweck der Cube Crossbikes reicht von einfachen Trails bis hin zu Asphalt. Zum Standard gehören eine Federgabel mit 63 mm Federweg und 44 mm breite, 28 Zoll große Reifen. Die Federgabel absorbiert kleinere Unebenheiten noch ideal, schluckt aber auf Asphalt nicht zu viel Energie. Die 44 mm Reifen mit leichtem Profil haben den nötigen Grip, um auf Feld und Wiesen zu halten, aber auch den gewünschten Leichtlauf, um auf Asphalt ordentlich Speed zu erreichen.
Cube unterteilt seine Crossbikes in vier Kategorien:
• Cube Curve: Als klassischer Crossrad Einsteiger für Wenigfahrer kommt das Cube Curve daher.
• Cube Nature: Rein in die Natur, heißt es mit dem Cube Nature. Ein ideales Fahrrad für alle, die regelmäßig unterwegs sind.
• Cube Cross: Der Allrounder unter den Crossbikes ist das Cube Cross mit vielen XT Komponenten.
• Cube Tonopah: Als Luxusmodell mit feinster Ausstattung präsentiert sich das Cube Tonopah.
Jedes Cube Crossbike ist auch mit Damenrahmen erhältlich. Die Ladymodelle für die Damen haben ein schräges Oberrohr, was das Auf- und Absteigen und auch das abrupte Stehenbleiben wesentlich erleichtert. Außerdem sind alle Cube Crossräder in zwei Ausstattungsvarianten erhältlich, die wir im Folgenden genauer erläutern.

Cube Curve

Die zweckmäßige Ausstattung des Cube Curve ist ideal für Asphalt, Schotter und Feldwege. Nicht umsonst gilt das Cube Curve als treuer Begleiter für den Alltag. Radfahrer, die überwiegend kürzere Strecken fahren oder das Bike nur gelegentlich nutzen, werden viel Freude mit dem Curve haben. Es ist in zwei Varianten erhältlich:

  • Cube Curve: Dieses Crossfahrrad verfügt über die Grundausstattung mit 24 Gängen, Felgenbremsen und Suntour Federgabel.
  • Cube Curve Pro: Das Pro hat 27 Gnge, eine hydraulische Scheibenbremse und eine Suntour Federgabel, die sich vom Lenker aus blockieren lässt.

Cube Nature

Die XT-Schaltung des Cube Nature ist äußerst hochwertig, wartungsarm und leicht zu bedienen, die hydraulische Scheibenbremse bissig. Die perfekten Voraussetzungen, um die bekannten Wege auch mal zu verlassen und Feld und Wiesen zu erobern. Das Crossbike Nature gibt es in zwei Ausführungen:

  • Das Cube Nature verfügt über eine 27 Gang XT Schaltung und hydraulischen Scheibenbremsen.
  • Das Cube Nature Pro punktet mit einer 30 Gang XT Schaltung und hydraulischen Scheibenbremsen.

Cube Cross

Dank hochwertiger Ausstattung und blockierbarer Federgabel fühlt man sich mit dem Cube Cross auf jedem Terrain wohl. Ob einfache Trails oder Asphalt, das Cube Cross ist ein zuverlässiger Partner, an dem auch Viel- und Weitfahrer lange Freude haben. Natürlich hat Cube auch für das Cross zwei Modelle auf Lager:
• Das Cube Cross überzeugt mit einer 30 Gang Shimano XT Schaltung, hydraulischen Scheibenbremsen und einer Federgabel mit Lockout. 
• Das Cube Cross Pro ist identisch, hat allerdings die hochwertigere Rock Shox Federgabel, die stufenlos einstellbar ist.

Cube Tonopah

Das Crossrad Cube Tonopah ist für Viel-, Weit- und Schnellfahrer ausgelegt und strotzt geradezu vor Highend-Komponenten: XT-Schaltung, -Bremse, -Kurbel und Luftfedergabel machen das Bike langlebig und einfach zu händeln. Der Aluminium Superlite Rahmen ist steif und kratzfest. Zusätzlich zum Standardmodell Pro hat Cube das Tonopah SL entwickelt. Bei diesem bestehen viele Anbauteile, wie Sattelstütze, Sattel und Cockpit aus Carbon, was das Gewicht dieses Superflitzers weiter reduziert.

Cube Rennrad

Wer nur auf befestigten Wegen und Asphalt fährt, für den eignet sich ein Rennrad. Mit einem Renner von Cube sind Sie bequem, sicher, umweltbewusst und vor allem schnell unterwegs. Wir bieten verschiedenste Cube Rennrad Modelle, die sich grob in vier Kategorien einteilen lassen:

  • Comfort – für Einsteiger, Tourenfahrer und Hobbysportler
  • Endurance – für lange Ausfahrten
  • Race – für Allrounder mit sportlichem Anspruch
  • Triathlon – für Zeitfahrer (diese Modelle haben wir nicht lagernd, bestellen wir aber gerne für Sie – einfach anfragen)

Neben den Einsatzmöglichkeiten unterscheiden sich die Renner auch in Material und Ausstattung. Das Basismodell ist immer in Alu, Carbon-Renner erkennen Sie an der Bezeichnung GTC, bzw C:62 oder C:68. Außerdem gibt es einige Modelle mit Scheibenbremse, diese tragen meist den Zusatz „Disc“ in der Modellbezeichnung.

Cube Rennrad Comfort

Die Renner aus der Comfortschiene haben eine äußerst ausgewogene Rahmengeometrie. Die Sitzposition ist zwar sportlich, aber noch im bequemen Bereich. Die Cube Rennräder Comfort sind ideal für Pendler und Hobbyfahrer. Von der lockeren Runde bis zum knackigen Training ist mit diesen Bikes alles möglich.
Zu den Comfort Modellen gehören

Besonders interessant für Rennrad Einsteiger: Unter den Attain und SL Road Fahrrädern finden sich je nach Ausstattung auch Modelle unter 1000 Euro.

Cube Rennrad Endurance

Endurance bedeutet übersetzt Ausdauer, diese Rennräder sind also auf lange Touren ausgelegt. Das hohe Steuerrohr und das vergleichsweise kurze Oberrohr sorgen für eine aufrechtere Sitzposition – der Komfort steigt. Als Endurance Renner eignen sich:

Cube Rennrad Race

Als klassisches Rennrad in seiner ursprünglichen Form präsentiert sich das Race. Dieses Fahrrad gilt als Allrounder, das für den täglichen Gebrauch ebenso geeignet ist wie für den sportlichen Einsatz. Natürlich können Sie mit den Race Modellen auch Rennen bestreiten. Zu diesen Klassikern gehören

Cube Trekkingbike

Das Trekkingbike gilt als klassisches Reise- und Tourenfahrrad. Es ist serienmäßig straßenverkehrssicher nach StVZO ausgestattet: Lichtanlage, Reflektoren und Glocke gehören zum Standard. Außerdem sind die Trekkingräder mit Schutzblechen und Gepäckträgern ausgestattet. Eine Besonderheit bei den Cube Trekkingbikes: Cube integriert die Gepäckträger in den Rahmen, sie werden also nicht mehr angeschraubt. Das macht den Gepäckträger stabiler und optisch schöner. Außerdem wird das Fahrwerk dadurch steifer – höhere Fahrstabilität ist die Folge.
Cube Trekkingbikes gibt es serienmäßig in zwei Rahmenformen:

  • Trapezrahmen für Herren,
  • Damenrahmen für die Frauen.

Während beim Trapezrahmen das Oberrohr gerade nach vorne läuft, ist es beim Damenrahmen schräg angebracht. Das erleichtert das Auf- und Absteigen enorm. Außerdem haben die Damenrahmen oft einen kürzeren Radstand, so dass die Sitzposition aufrechter wird. Maximaler Komfort auch auf langen Fahrten ist garantiert.
Wir haben drei Cube Trekkingbike Serien im Sortiment:

Cube Touring

Das Cube Trekkingbike Touring liegt je nach Ausstattung zwischen 549 und 849 Euro und ist das klassische Einstiegsmodell. Zweckmäßig ausgestattet und komplett straßenverkehrssicher ist es ideal für Alltagserledigungen. Natürlich ist es auch für gemütliche Touren bestens geeignet. Ob ein kleiner Ausflug zum nächsten Biergarten oder eine Radtour mit Picknick – das Cube Touring ist das perfekte Fahrrad.
Übrigens: Das Cube Touring ist auch mit „Easy Entry“, also mit tiefem Einstieg erhältlich. Das Oberrohr entfällt bei diesem Modell und das Auf- und Absteigen wird noch leichter.

Cube Delhi

Ein wahrer Allrounder ist das Cube Trekkingbike Delhi. Für den Alltag ist es ebenso geeignet wie für lange Touren oder Wochenendtrips. Dank komfortablem Rahmen sind Sie damit auch nach mehreren Stunden noch bequem unterwegs – ganz nach dem Motto: Soweit das Sitzfleisch trägt. Die hochwertige Ausstattung sorgt dafür, dass auch Viel- und Weitfahrer lange Freude an dem Fahrrad haben. Preislich liegt dieses Trekkingrad zwischen 999 und 1199 Euro.

Cube Kathmandu

Das Cube Trekkingbike Kathmandu ist der Highend-Tourer schlechthin. Es ist ausgelegt für lange Touren und erlebnisreiche Reisen. Die Rock Shox Luftfedergabel sorgt für den nötigen Komfort, auch wenn es mal ein bisschen holprig wird. Die XT Komplettausstattung ist nicht nur für ihre Funktionalität bekannt, die kaltgeschmiedeten Alu-Komponenten sind auch extrem wartungsarm und langlebig. Mit dem Kathmandu Trekkingbike für 1699 Euro reisen Sie rund um die Welt und wieder zurück.

Cube Citybike

Tiefer Einstieg, breiter Sattel und geschwungene Lenker machen die Citybikes zu den wohl komfortabelsten Fahrrädern überhaupt. Die Cube Citybikes sind serienmäßig verkehrssicher mit Licht, Reflektoren und Klingen sowie mit Gepäckträger ausgestattet. Somit sind die Fahrräder ideal für tägliche Erledigungen. Gefahren werden sie auf Asphalt oder befestigten Wegen.
Übrigens: Mit der Cube Elly Reihe bieten wir einzigartige Retro Bikes – mit Stil durch die Stadt.

Cube Kid

Das Cube Kid ist ein sehr sportliches Kinderfahrrad. Das Cube Kindermountainbike punktet mit seinem besonderen Rahmen. Dieser wird in Alu Lite Technologie angefertigt und ist bei hoher Stabilität besonders leicht. Weitere Highlights des Cube Kid Mountainbikes: Ein niedriges Oberrohr erleichtert das Auf- und Absteigen und das Schaltauge kann im Falle eines missglückten Stunts gewechselt werden.
Die Cube Kid Modelle gibt es in drei Varianten:

  • Cube Kid: sportliches Mountainbike
  • Cube Kid Street: verkehrssicher gemäß StVZO ausgestattet, inkl Licht, Reflektoren, Klingel, Schutzblechen und Gepäckträger
  • Cube Kid Allroad: mit Schutzblechen und Beleuchtung ausgestattet

Außerdem ist das Cube Kid in drei Größen erhältlich:

  • Cube Kid 160: Das 16 Zoll Fahrrad eignet sich für Kids ab ca 3 bis 4 Jahren.
  • Cube Kid 200: Je nach Größe sind Schulanfänger bereits mit dem 20 Zoll Bike unterwegs.
  • Cube Kid 240: Ab 8 Jahren kann man bereits auf 24 Zoll umsteigen.

Cube Kid 160

Das 16 Zoll Mountainbike Cube Kid 160 eignet sich für Kinder, die bereits erste Fahrversuche hinter sich haben oder aber auch erst mit dem Radfahren anfangen. Ab etwa 4 Jahren fühlen sich die Kiddies mit dieser Größe wohl. Das Cube Kid 160 ist noch sehr kindgerecht ausgestattet: Ein Kinnschutz und gepufferte Lenkerenden sorgen für die nötige Sicherheit, während der Kettenkasten zum einen Hosenbeine sauber hält, zum anderen aber auch ein Einziehen von Stoff in die Kette verhindert.
Das Cube Kid 160 ist ein Rad, das die Kids wegen seiner Coolness, die Eltern wegen seiner Sicherheit überzeugt.

Cube Kid 200

Die ersten Mountainbike Versuche jenseits von Radwegen und Straße können die Kinder mit dem Cube Kid 200 wagen. Das 20 Zoll Fahrrad kann man ca zum Schulanfang fahren, 120 cm sollte man in etwa groß sein. Dank 7-Gang Schaltung mit Drehgriff sind auch Berge kein Problem mehr. Mit dem Cube Kid 200 wird Ihr Kind völlig neues Terrain entdecken.

Cube Kid 240

Den Übergang zum Erwachsenen-Mountainbike stellt das Cube Kid 240 dar. Ab 8 Jahren und ca 135 cm Körpergröße kommen die Mädchen und Buben mit diesem Fahrrad gut zurecht. Mit Federgabel und Shimanokomponenten steht dieses sportliche Kinderrad einem echten MTB in nichts nach. Dieses Modell ist sogar mit Scheibenbremse – erkennbar an der Bezeichnung Disc – erhältlich.

Zuletzt angesehen