Rennrad und Crossbike vereint im Cyclocross

Filter schließen
 
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
IMG40613_15077.jpg
Specialized Crux Sport E5 2016
Das Specialized Cyclocross Crux Sport E5 (2016): Mit seiner renntauglichen Geometrie, OSBB Tretlager, konischem Steuerrohr, interner Zugführung, einem hervorragenden Steifigkeit-Gewichts-Verhältnis sowie zuverlässigem Shimano 105 Antrieb...
Verfügbare Farben:
Verfügbare Rahmenhöhen:
56
1.899,00 €
NEU
IMG40462_5588.jpg
Cube Cross Pro Lady
Das Cube Crossbike Cross Pro Lady (2016) Perfekt für den On- und Offroad Einsatz! Das Cross Pro Lady wird auch den gehobenen Ansprüchen einer Touren- oder Sportfahrerin gerecht, denn die Ausstattung lässt keine Wünsche offen. Durch das...
Verfügbare Farben:
Verfügbare Rahmenhöhen:
18" (46cm)
879,00 € 999,00 €
IMG144532_32302.jpg
Centurion Cross Line Pro 600 EQ Tour 2018
Centurion Crossbike Cross Line Pro 600 EQ Tour 2018: Das brandneue Cross Line Pro 600 EQ Tour 2018 von Centurion ist das perfekte Trekking Fahrrad für die Damenwelt. Dieses Centurion Crossbike besitzt nicht nur jede Menge Features,...
1.149,00 €
IMG148988_35118.png
Focus Mares Ultegra 2018
Focus Cyclocross Mares Ultegra 2018: Mit dem neuen Mares Ultegra 28 Zoll Cyclocross fährst du deinen Konkurrenten ganz leicht davon. Zusätzlich Power bekommt das Focus Bike von der Shimano Ultegra 22-Gang-Schaltung, womit Berge oder...
2.999,00 €

Cyclocross Rennrad: Ein Renner auch jenseits des Asphalts

Immer mehr an Beliebtheit gewinnen die Cyclocross Räder.

Diese sind eine Unterart des klassischen Rennrads, unterscheidet sich aber gravierend in der Bereifung. Beim Cyclocross Fahrrad werden breitere Reifen benutzt, die ein Profil besitzen. So gelingt es, auch abseits der Straße und des Asphalts seine Runden zu drehen.

Das Cyclocross Fahrrad - Die Geschichte

Das Cyclocross erhält seinen Namen dadurch, dass es -ähnlich wie ein Crossbike- für den Querfeldein-Bereich wie gemacht ist! Cyclocross ist nicht nur die Fahrradart, sondern auch eine Wettkampf-Disziplin, die als Querfeldeinrennen bekannt ist. Während dieser Rennen wird auf unterschiedlichen Untergründen gefahren, im Mittelpunkt stehen aber auch steile Anstiege und technisch intensive Passagen.

Weitverbreitet ist das Cyclocross bei Mountainbikern und Sportlern, die Ihre Ausdauer trainieren wollen. Vor allem für das Training im Herbst und Winter ist es sehr beliebt, denn aufgrund seiner Ausstattung und seiner charakteristischen Merkmale, überwiegen die Vorteile gegenüber der Rennräder in den kalten Jahreszeiten.

Cyclocross Bike Eigenschaften

Der größte Unterschied zum klassischen Rennrad sind die Reifen. Diese sind breiter und haben ein grobes Profil, um auf jeden Untergrund genügend Gripp und Traktion aufzubauen. Meist ist ein höher liegendes Tretlager vorhanden. Außerdem wird bei Cyclo Cross Rädern auf ein geringes Gewicht und gute Bremsen geachtet. So werden Cyclo Cross Bikes mit Disc (Scheibenbremsen) oder mit Rahmen aus Carbon weit verbreitet.

Unterschied zum Gravel Bike

Gravel Bikes sind erst seit Kurzem auch bei uns in Deutschland ein Begriff. Seit 2015 sind sie schon in den USA bekannt und beschreiben im Prinzip Fahrräder, die Cyclocross Räder ähneln. Es bestehen allerdings starke Unterschiede zwischen den beiden Fahrradtypen, vor allem in der Schaltung, im Lenker, in den Reifen und hauptsächlich im Rahmen. Der Gravel Bike Rahmen hat nämlich eine aufrechtere Sitzposition und ist somit alltagstauglicher.
Mehr Infos dazu in unserem Blog-Beitrag Gravelbike - kein Rennrad und kein Cyclocross?

Wer ist der typische Cyclocross Bike Fahrer?

  • Sportliche Männer und Frauen
  • Geschwindigkeit liebend
  • Fahrrad für den flexiblen Alltag
  • Freizeitrad für Straßen und Wege
Zuletzt angesehen