• 14 Tage kostenlose Rückgabe
  • viele Bikes auf Lager
  • Rahmenhöhen-Rechner
  • Fahrrad-Versand: heute bestellt - übermorgen da
  • Schneller Versand
  • Über 14.000 zufriedene Kunden

Roller FAQ

Häufig gestellte Fragen rund um das Roller, E-Scooter und Motorroller.

Grundlegendes

Wie schnell fährt ein Roller?

Roller gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und unterschiedlichen Leistungen.
Ein Roller mit 25 ccm³ fährt 25 km/h. Ein Roller mit 50 ccm³ fährt 45 km/h und ein 125er Roller hat eine Höchstgeschwindigkeit von 91 km/h.

Was schnell färt ein E-Roller?

E-Roller / E-Scooter gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und mit unterschiedlichen Motoren. Es gibt E-Roller, die 25 km/h fahren, 50 km/h oder 70 km/h. Dies ist abhängig vom Roller-Modell.

Welche Roller-Marken gibt es?

Vespa, Piaggio und NIU sind die bekanntesten und beliebtesten Roller-Marken. Auch gibt es Roller von Peugeot, Kymco, Yamaha und Honda. Der Klassiker ist und bleibt Vespa. Am meisten verkauft wurden Roller von Piaggio.

Noch Fragen?

Bei FaFit24 steht Dir unser Fahrradmeister Willi jederzeit zur Verfügung!

Kontakt aufnehmen

Kaufentscheidung

Wer darf einen Roller fahren?

Ab 15 Jahren darf man mit der Führerscheinklasse AM Kleinkrafträder bis 50 cm³ fahren. Ab einem Alter von 16 Jahren und mit der Führerscheinklasse A1 darfst du Roller bis 125 cm³ fahren. Hast du einen Auto-Führerschein (Klasse B) darfst du Roller bis 125 cm³ fahren, wenn du zuvor die theoretische Ausbildung abgeschlossen hast.

Braucht man für einen Roller einen Führerschein?

Ja, um einen Roller zu fahren brauchst du einen Führerschein. Mit dem Autoführerschein hast du gleichzeitig die Erlaubnis, Roller bis 50 ccm zu fahren. Du kannst auch die theoretische Ausbildung zum B196 Führerschein machen, sodass du daraufhin sogar Roller bis 125 ccm fahren darfst (ab 25 Jahre). Offene Roller mit 200 ccm und mehr brauchen einen Motorrad-Führerschein (Klasse A).

Welcher Roller passt zu mir?

Es gibt unterschiedliche Roller für jeden Fahrer / jede Fahrerin. Kompakte Roller bis 50 ccm³ sind sehr beliebt im Stadtverkehr. Es gibt auch stärkere und größere Roller, die zum Fahren zu Zweit einladen. Gerne beraten wir dich ganz individuell!

Was ist bei einem Roller zu beachten?

Die Anschaffung eines Rollers ist einfach. Du brauchst nun eine Versicherung und kannst den Roller auf dich anmelden. Achte vor jeder Fahrt, ob alle Lichter funktionieren und einmal im Jahr solltest du deinen Roller zum Kundendienst bringen.

Noch Fragen?

Bei FaFit24 steht Dir unser Fahrradmeister Willi jederzeit zur Verfügung!

Kontakt aufnehmen

Kosten

Wie viel kostet eine Roller-Versicherung?

Jeder Roller und jeder E-Scooter braucht eine Versicherung. Rollerversicherungen gibt es als Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko und wird meist auf 1 Jahr berechnet. Es gibt aber auch am Roller Saison-Kennzeichen, die günstiger sind. Die Höhe der Versicherung ist abhängig vom Fahrer-Alter und der Motor-Leistung. Sie liegt meist zwischen 20 und 60 Euro.

Muss ich beim Roller eine KFZ-Steuer zahlen?

Roller bis zu 125 cm³ sind steuerfrei - du brauchst keine KFZ Steuer zahlen. Darüber hinaus gilt der Roller als Kraftrad und du wirst eine KFZ-Steuer bezahlen. Diese ist abhängig vom Fahrzeug und dessen Motor-Leistung.

Was kostet eine Tankladung?

Roller haben - je nach Modell - einen Tank mit circa 8 Litern. Der durchschnittliche Verbrauch liegt etwa bei 2,5 Litern auf 100 km. Somit sind Roller extrem sparsam und eine gute, günstige und trendige Alternative zum Auto.

Was kostet ein Roller?

Ein Roller Neufahrzeug liegt bei etwa 2.500 € bis 6.000 €. Der Kaufpreis ist abhängig von Modell, Marke, Alter und Motor-Leistung. Neben dem Roller-Preis hast du jährliche Kosten in Form einer Versicherung und KFZ-Steuer (bei Roller unter 125 ccm).

Noch Fragen?

Bei FaFit24 steht Dir unser Fahrradmeister Willi jederzeit zur Verfügung!

Kontakt aufnehmen

Technik

Hat ein Roller eine Kette?

Nein, bei Rollern ist der sogenannte Direktantrieb geläufig. Das macht die Wartung und Pflege des Rollers umso einfacher, denn du brauchst keine Kette schmieren, was du am Fahrrad gewohnt bist.

Hat ein Roller eine Schaltung?

Ein Roller hat keine Schaltung. Es gibt einen Gang. Über den Drehgriff am Lenker gibst du Gas. Im Vergleich zum Motorrad ist das Fahren also einfacher, denn es wird auf eine Kupplung, Kupplungshebel und Gänge verzichtet.

Ist Roller Tuning erlaubt?

Nein.

Noch Fragen?

Bei FaFit24 steht Dir unser Fahrradmeister Willi jederzeit zur Verfügung!

Kontakt aufnehmen

Handhabung

Wie lade ich einen E-Roller Akku?

Ein Elektro-Roller hat Akkus verbaut, die du direkt im Roller mit Hilfe eines Ladegerätes aufladen kannst. Du kannst auch die Akkus entfernen und die Akkus extern laden. Die Ladezustandsanzeige am Roller zeigt dir an, wenn der Akku leer ist.

Wie weit kommt ein E-Roller?

E-Roller haben unterschiedliche Kilometer-Reichweiten, die von Fahrstil und Größe des Akkus abhängig sind. Vespa gibt bei seinem Elettrica-Modell zum Beispiel bis zu 80 Kilometer im Power-Modus an (Top-Speed 45 km/h).

Noch Fragen?

Bei FaFit24 steht Dir unser Fahrradmeister Willi jederzeit zur Verfügung!

Kontakt aufnehmen
Kontakt
Rahmenhöhenrechner
Shop-Bewertungen